Benutzer:Guido Richter

Aus GuidoNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
GuidoNet > Benutzer:Guido Richter
Technikbegeistert und doch der größte Naturfreund

Meine Name ist Guido Richter, 1988er Baujahr und in Karl-Marx-Stadt geboren. Bis 2007 habe ich in Nordsachsen>Glaubitz (bei Riesa) gewohnt, also mitten drin in der zentral-östlichen Tornadoalley Deutschlands mit den bislang stärksten/bemerkenswertesten Tornados (1800 F5 Hainichen, 1979 F4 Bad Liebenwerda->Lübben, 2002 Wittenberg, 2004 Micheln, 2010 Großenhain), danach 2 Jahre in Hamburg-Uhlenhorst und anschließend in Mittelsachsen>Zschaagwitz (Karte) (zu Gemeinde Seelitz bei Rochlitz). Aktuell wohne ich nach 2 Jahren Passau und 1 Jahr Heimat-Akklimatisierung in Markkleeberg nun in Leipzig-Stötteritz. Ich habe 3 verheerende Hochwasser erlebt, unter Anderem 2002+2006 an der Elbe und 2013 in Passau.

Inhaltsverzeichnis

Wie ich zum Wetterfrosch wurde

Im Jahre 2002-2003, ich war damals ein Jungspund von nicht einmal 14 Jahren, hatte ich gerade das Internet für mich entdeckt und surfte mit einem Modem durch die aufregende Internetwelt. Die immensen Kosten bezahlte ich vom Taschengeld. In einem Onlinechat lernte ich ein sympathisches Mädchen aus dem entfernten Baden-Württemberg/Villingen-Schwenningen kennen, Tanja war ihr Name. Ich ärgerte mich oft über das Wetter, denn im Sommer/Herbst 2003 schlug oft der Blitz bei ihr in der Nähe ein und das Internet verabschiedete sich, die Chat-Exit-Nachricht war zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich - wie schon in meiner gesamten Kindheit - extreme Angst vor Gewittern. Allein das erste, dumpfe Donnergrollen lies mich zuverlässig nachts aufschrecken und mit adrenalinisiertem Herz zu meinen Eltern schleichen, um das Bedürfnis nach Sicherheit zu erfüllen. Wenn es dazu bereits blitzte oder ich einen Blitz durch die geschlossenen Augen wahrnahm, sprang mir fast das Herz aus dem Brustkorb. Wie genau es geschah kann ich nicht mehr sagen, aber eines Tages surfte ich auf das Wetterradar von wetter.com und war begeistert, dass ich nun diese blitzenden Ungetüme schon vorher erahnen konnte. Das allein reichte noch nicht und ich programmierte mir eine kleine Webseite, auf der ich dieses Radarbild einlesen, meine eigene Position einzeichnen und das Bild wieder anzeigen konnte. So entging mir kein Gewitter mehr, ich konnte sehen, ob ich "getroffen" werde. Von diesem Zeitpunkt an war meine Angst vor Gewittern wie weggeblasen. Aus Angst wurde Respekt und Interesse am Wetter allgemein. Wenn man in den Tiefen des Internets forscht, wird man herausfinden, dass ich diese Wetterradar-Darstellung mit Positionseinzeichnung bereits Anfang 2004 öffentlich gemacht hatte und vor Allem die Wetteronline-Community rege davon Gebrauch machte, um ebenfalls den eigenen Ort anzuzeigen. Aus diesem Kleinstprojekt wurde später das Projekt Wetterpool geboren, nachdem die Wetterradarnutzung untersagt wurde und ein neuer Inhalt - Wetterdaten privater Wettermelder - gefunden werden musste. Zeitgleich folgte meine eigene Wetterstation und erste Erfahrungen im Stormchasing mit meinem Simson-Moped. Über die Jahre hat mich das Wetter nicht losgelassen, die Tornadojagd ist ein festes Hobby geworden. Ein Highlight war das als Pfingst-Tornado bekannt gewordene Unwetterereignis, was vor Allem in Großenhain für Aufsehen sorgte. Ich war live dabei in sicherer Entfernung, der vom Regen völlig eingewickelte und damit unsichtbare Tornado verfehlte zudem meinen Heimatort in der "nordsächsischen Tornadoalley" nur knapp um wenige Kilometer. Auch beruflich konnte ich als leitender Softwareentwickler eines privaten Wetterdienstes in Hamburg 2 Jahre alle Facetten des Wetters genießen und hochmoderne Wettermesstechnik betreuen. Zum Glück fehlt derzeit nur erneut eine private Wetterstation.

Hobbys & Freizeit

  • OpenStreetMap
  • Wetter, Meteorologie, Klima
  • Unwetterbeobachtung (Stormchasing/Tornadojäger)
  • Garten und Natur
  • Programmieren
  • Traditionelles Handwerk, Lehmbau
  • Alte Gegenstände, Möbel und Gebäude
  • Archäologie, Geschichte (überwiegend lokal)
  • Fotografie & Bildbearbeitung
  • Vegane Lebensweise (ich bin seit 2012 Veganer)

Lebensstationen

Medien

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Inhalt
Navigation
Werkzeuge